Nachdem der ursprünglich für Anfang März geplante Wettkampf aufgrund enormer Krankheitsfälle, sowohl bei Aktiven wie auch bei Lehrern, ausfallen musste, trafen sich nun am 17. April 82 Schüler und Schülerinnen aus 6 Schulen in der Turnhalle der Theodor Fontane Oberschule zum Nachholwettkampf.

Und dieser Tag sollte wieder  zu einem „Fitnessfest“ werden. Tolle Wettkampfstimmung, hervorragende Organisation, klasse Wetter und natürlich beeindruckende Leistungen von den Aktiven, das alles kennzeichnete die Atmosphäre während dieses Wettbewerbs.

Weit über 100 Klimmzüge bei den Mädchen, Schlussdreisprünge im 8 m Bereich, Seildurchschläge, die an der 200er Marke kratzten oder über 40 Klimmzüge am Hochreck bei den Jungen – jeder hat mit Leidenschaft sein Bestes gegeben, denn jeder Punkt zählte nicht nur für die Einzelwertung, sondern auch für die Mannschaft.

Aber einer ließ alle anderen hinter sich. William Scheifler aus der Preußler Oberschule in Großbeeren holte sich auf Anhieb mit 46 Klimmzügen, 7,80 m im Schlussdreisprung, 131 Seildurchschlägen und 58 Barrenstützen unangefochten den Sieg bei den Jungen der Klassen 9 und 10. Freudestrahlend nahm er am Ende seinen Siegerpokal entgegen und da er mit seiner Leistung im Barrenstützen den seit 2007 bestehenden Rekord gebrochen hatte, gab es dafür noch einen Sonderpreis.

Die Athleten und Athletinnen unserer Schule haben wieder starke Leistungen abgeliefert. Wir gratulieren Kevin Kubitza (9b) zum zweiten Platz und Magomed Khaykaroev (8a) zum dritten Platz in der Wertungsgruppe 9/10.

Beachtlich sind auch die Platzierungen von Lucie Schrader und Stella Hergt (beide 9a), die bei den Mädchen der Wertungsgruppe  9/ 10 die Plätze 6 und 7 belegten. Erfolgreich waren auch Tyrel Karatas (9a) und Delano Zeschke (9b), die ebenfalls, in der mit 26 Aktiven am stärksten besetzten Altersklasse, die Plätze 6 und 7 belegen konnten.

Wenn wir es schaffen, im nächsten Jahr wieder eine vollständige Mannschaft aufzustellen, dann wird das Team „Fontane“ auch bei der Vergabe der Plätze in der Mannschaftswertung wieder ein Wort mitreden können.

In der Mannschaftswertung holte sich das Team des Humboldtgymnasiums wiederholt den Sieg, gefolgt von den Teams des Suttnergymnasiums sowie des Einsteingymnasiums.

V. Barucki