BannerbildBannerbildBannerbild
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Zusätzliches Unterstützungsangebot in Zusammenarbeit mit dem Breitband e.V.

18. 01. 2021

Liebe Eltern mit Kindern auf der Fontane-Oberschule mit integrierter Primarstufe,

fehlt es Ihnen an einem Arbeitsplatz für ihr Kind, ist der Computer defekt oder das Internetlimit erreicht? Gibt es häusliche Probleme oder hat ihr Kind einen Förderbedarf?

Dann melden Sie sich bitte bei dem Schulsozialarbeiter der Fontane- Oberschule Herrn René Kulke!

Denn seit dem 18.01.2021 gibt es für Schülerinnen und Schüler der Fontane- Oberschule ein zusätzliches Unterstützungsangebot in Zusammenarbeit mit dem Breitband e.V. und seinen beiden Kinder- und Jugendclubs.

Angeboten wird eine sozialpädagogische Betreuung im Otto-Nagel-Club (Kiefernring 31) für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 1 – 5 sowie eine sozialpädagogische Betreuung im Hans-Eisler-Klub (Saarmunder Str. 66) für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 6 – 9. Es gibt für die verschiedenen Klassenstufen unterschiedliche Zeitfenster. (Diese werden Ihnen nach der Genehmigung zugeteilt). Die Schülerinnen und Schüler erhalten dort die Möglichkeit, an einem ruhigen Arbeitsplatz ihre Homeschooling-Aufgaben zu erledigen. Freies W-Lan, die Nutzung der Computer und das Ausdrucken von Kopien, sind in dem Angebot mit enthalten. Begleitet werden die Kinder vor Ort von den Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern des Breitband e.V.

Achtung!!!

Da die Eindämmungsverordnung natürlich auch für die Potsdamer Kinder- und Jugendclubs gilt, ist es wichtig, dass Sie ihre Kinder vorher bei Herrn Kulke anmelden. Ohne eine schriftliche Genehmigung bekommt Ihr Kind keinen Zutritt in die Clubs.

Veränderte Öffnungszeiten!!!

Mo – Fr:  9.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13.00 Uhr – 16.00 Uhr

Dieses Angebot richtet sich sozialräumlich an alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1-9 der Fontane-Schule.

Kontakt René Kulke:

0331-2898144

0163-6137138

Bitte bedenken Sie, dass wir Sozialarbeitende auch nur Menschen sind und natürlich nicht 24/7 am Telefon sitzen.

 

Bild zur Meldung: Zusätzliches Unterstützungsangebot in Zusammenarbeit mit dem Breitband e.V.